Schlagwort-Archive: Kammermusik

Anno 1786

Mozart 1786

Leif Ove Andsnes

Klavierkonzerte No 23 (KV 488) und No 24 (KV 491). Klaviertrio KV 502. Klavierquartett KV 493. Konzertarie »Ch’io mi scordi di te? … Non temer, amato bene« (KV 505). Rondo KV 485

Christiane Karg, SopranMahler Chamber Orchestra Leif Ove Andsnes

Eine weitere Station in der bemerkenswerten historischen Klangreise des Pianisten Leif Ove Andsnes in den Gefilden von Mozarts Wiener Jahren. Zwei Klavierkonzerte aus dem »Figaro«-Jahr 1786 und eine der schönsten Konzertarien Mozarts, von Christiane Karg mit ebenso viel Hingabe gestaltet wie d...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

cdenescu2205

George Enescu Kammermusik

Klaviequartett I, Klaviertrio

Tarara, Carr, Hong, de Selaun

Naxos, 2022

Langsam, aber sicher setzt sich die Musik von George Enescu im internationalen Repertoire durch. Die große Oedipus-Oper hat es sogar schon zu Salzburger Festspielehren gebracht. Und die Kammermusik entpuppt sich als das, was Enescus bedeutendster Schüler, der Geiger Yehudi Menuhin, stets prophezeit hat: eine der stärksten Erfahrungen, die Musikfreunde mit Musik der gemäßigten Moderne machen können. Die Zeitläufte haben die Einbindung von Kompositionen, die sich einer erwei...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Die Brahms-Sextette

Brahms: Die Streichsextette

Belcea Quartet und Tabea Zimmermann, Jean-Guihen Queyras

Alpha 2022

Eine Aufnahme der beiden Sextette von Johannes Brahms, die schon bei Erscheinen im Frühjahr 2022 sogleich Referenz-Status beanspruchen durfte. Die nervöse Brillanz der Belceas, der Sinn für subtile Klangmodulation und expressive Feinabstimmung jeder Phrase machen diese Musik zu einem spannenden Erlebnis, voll Überraschungen und bewegender Momente des Innehaltens, die sich gerade wegen der durchwegs spürbaren Energetik zauberisch abheben und zur dramaturgischen Gliederung de...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Kammermusik

Freunde der Kammermusik haben mehr von der Musik

Dieser Tage erklingen in Wiens Konzertsälen die jeweils Dritten Streichquartette von Bartok und Britten. Ein kleines Vorgeplänkel dazu . . .

Hans Weigel hat einmal sinngemäß gesagt, nach der "Eroica" musste jede neue Symphonie "eine ganz bestimmte" Symphonie sein. Eine Nummer soundso war nicht mehr möglich.

Diese kluge Beobachtung eines Nichtmusikers erklärt jedenfalls, warum ein Mann wie Haydn, dessen Genialitätsquotient gewiss nicht geringer zu veranschlagen ist als der seines renitenten Schülers, 104 Symphonien publizieren konnte, B...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Schostakowitsch

Streichquartett Nr. 8

(c-Moll - op. 110)

LargoAllegro moltoAllegrettoLargoLargo

Im Winter 1959/60 konnte Dmitri Schostakowitsch dem Druck nicht mehr widerstehen, der auf ihn ausgeübt wurde, in die Partei einzutreten. Kurz bevor er seine lang geplante Reise ins von alliierten Bomben vollkommen zerstörte Dresden anzutreten, hatte er den Antrag auf Aufnahme in die KPdSU unterschrieben. Immerhin sollte er Vorsitzender des Komponistenverbandes der Sowjetunion werden.Er selbst empfand diese Unterschrift als moralische Kapitulation, ein Nervenzusammenbruch war die Folge. Schostakowitsch wäl...

weiterlesen für  SINKOTHEK-ABONNENTEN

 

Quartette: Alban Berg Quartett

Beethoven: Sämtliche Streichquartette

Alban Berg Quartett

Das Alban Berg Quartett hat zwei Gesamtaufnahmen der Beethovenschen Streichquartette vorgelegt, eine Studioproduktion und eine Sammlung von Livemitschnitten des Beethoven-Zyklaus im Mozartsal des Wiener Konzerthauses, der auch verfilmt wurde.

Beide Aufnahmen halten interpretatorische Spitzenleistungen fest und erstaunlicherweise ist es nicht in jedem Fall die Live-V...

für PREMIUM-ABONNENTEN

Upgrade unter MEIN ABONNEMENT/Subscriptions