Archiv der Kategorie: CD aktuell

Tetelmans Debüt-Album

Der neue Tenor-Liebling?

Das Opernarien-Debütalbum des chilenischen Sängers demonstriert eine samtig timbrierte Stimme mit satter Tiefe und Bomben-Höhen im italienischen und französischen Repertoire.

DG 2022

Das ist auch eine Lektion in Sachen Dramaturgie: Zuerst die Stimme. Die Stimme, ganz allein. Sie beschwört den Anblick des Himmels: „Cielo!“ – eine der schönsten Tenorstimmen unserer Tage, da waren sich die Zeugen der ersten Auftritte des in Chile geborenen, in den USA ausgebildeten Künstlers sogleich einig. Jahrgang 1988, schaffte Jonathan Tetelman Mitte der Zehnerjahre seinen D...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Mahler IV

Gustav Mahler

Symphonie Nr. 4

Chen Reiss

Tschechische Philharmonie

Semyon Bychkov

Daß Gustav Mahler aus dem Gebiet um Iglau stammte, hat man gern betont - tatsächlich kamen einige der bedeutendsten Mahler-Interpreten aus Böhmen, allen voran Rafael Kubelik und Vaclav Neumann. Nun geht die Tschechische Philharmonie daran, eine Gesamtaufnahme der Mahler-Symphonien zu machen - am Pult steht deren Chefdirigent Semyon Bychkov, der zuletzt mit den Tschaikowsky-Symphonien (Decca) bewiesen hat, wie gut er mit seinen Musikern harmoniert. Die Mahler-Serie begann er nun mit der...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Anno 1786

Mozart 1786

Leif Ove Andsnes

Klavierkonzerte No 23 (KV 488) und No 24 (KV 491). Klaviertrio KV 502. Klavierquartett KV 493. Konzertarie »Ch’io mi scordi di te? … Non temer, amato bene« (KV 505). Rondo KV 485

Christiane Karg, SopranMahler Chamber Orchestra Leif Ove Andsnes

Eine weitere Station in der bemerkenswerten historischen Klangreise des Pianisten Leif Ove Andsnes in den Gefilden von Mozarts Wiener Jahren. Zwei Klavierkonzerte aus dem »Figaro«-Jahr 1786 und eine der schönsten Konzertarien Mozarts, von Christiane Karg mit ebenso viel Hingabe gestaltet wie d...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Dimitri Mitropoulos

Die Mitropoulos-Edition

Die US-Studioaufnahmen

Sony 2022

Sämtliche Aufnahmen, die der griechische Dirigent Dimitri Mitropoulos (1896—1960) in seiner US-Zeit für RCA und Columbia gemacht hat, teils zum ersten Mal digitalisiert: Für Sammler ist das nicht nur deshalb spannend, weil Mitropoulos Garant für hoch-expressive Darstellungen klassischer und romantischer Partituren war. Auch, weil er sich sein Lebtag für zeitgenössische Musik engagiert und — zum Leidwesen der Orchestermanager — nicht nur in den Konzertsälen, sondern auch im Plattenstudio gern Musik der Moderne und der Avantgard...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

cdenescu2205

George Enescu Kammermusik

Klaviequartett I, Klaviertrio

Tarara, Carr, Hong, de Selaun

Naxos, 2022

Langsam, aber sicher setzt sich die Musik von George Enescu im internationalen Repertoire durch. Die große Oedipus-Oper hat es sogar schon zu Salzburger Festspielehren gebracht. Und die Kammermusik entpuppt sich als das, was Enescus bedeutendster Schüler, der Geiger Yehudi Menuhin, stets prophezeit hat: eine der stärksten Erfahrungen, die Musikfreunde mit Musik der gemäßigten Moderne machen können. Die Zeitläufte haben die Einbindung von Kompositionen, die sich einer erwei...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Die Brahms-Sextette

Brahms: Die Streichsextette

Belcea Quartet und Tabea Zimmermann, Jean-Guihen Queyras

Alpha 2022

Eine Aufnahme der beiden Sextette von Johannes Brahms, die schon bei Erscheinen im Frühjahr 2022 sogleich Referenz-Status beanspruchen durfte. Die nervöse Brillanz der Belceas, der Sinn für subtile Klangmodulation und expressive Feinabstimmung jeder Phrase machen diese Musik zu einem spannenden Erlebnis, voll Überraschungen und bewegender Momente des Innehaltens, die sich gerade wegen der durchwegs spürbaren Energetik zauberisch abheben und zur dramaturgischen Gliederung de...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Mitropoulos-Edition

Dimitri Mitropoulos

Sämtliche Aufnahmen, die der griechische Dirigent Dimitri Mitropoulos in seinen amerikanischen Jahren für RCA und Columbia gemacht hat, wurden jetzt in einer Box mit über 60 CDs wiederveröffentlich. Zum Teil erscheinen die Aufnahmen erstmals digitalisiert.

Sony classical, 2022

Für Sammler ist das nicht nur deshalb spannend, weil Mitropoulos ein Garant für hoch-expressive Darstellungen klassischer und romantischer Partituren war, sondern auch, weil er sich sein Lebtag für zeitgenössische Musik engagiert hat und - zum Leidwesen der Orchestermanager - nicht nur ...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Clemens Krauss auf Decca

Die Studioproduktionen, renoviert

Sämtliche Aufnahmen, die der Wiener Dirigent Clemens Krauss für die englische Decca - mehrheitlich mit den Wiener Philharmoinkern - gemacht hat, sind nun in einer attraktiven Box (mit Repliken der originalen Plattenhüllen auf den CD-Covers) erschienen. Allerdings nicht in Österreich! Es handelt sich um eine Aktivitäten der Australischen Decca-Compagnie, die (derzeit) nur als Import erhältlich ist.

Für Sammler ist das dennoch interessant, denn die Digitalisierungen, die von den Aufnahmenklassikern bis dato erhältlich waren, ließen einiges zu wün...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Dohnányis Konzerte

Der magyarische Richard Strauss

Ernst von Dohnányi. Eine neue CD präsentiert Solokonzerte des bedeutenden Bartók-Zeitgenossen, der sein Leben lang an der Romantik festhielt.

Die CD macht's möglich. Sie konfrontiert uns mit Musik, jahrzehntelang ungespielt in den Archiven schlummerte. Die Zeitläufte waren unbarmherzig. Weder kam es zur gegebenen Zeit zu einer Wiedergutmachung an Komponisten, deren Musik von den großen Diktaturen auf den Index gesetzt worden waren, die fliehen mussten oder gar in den Vernichtungslagern ihr Leben ließen.Was diesen Teil der unterschlagenen M...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Philharmoniker-Edition

Das Aufnahme-Erbe der Wiener Philharmoniker ist kaum überschaubar. Favorit-Alben mit Lieblingsaufnahmen muss sich der Freund des Orchester natürlich nach wie vor selbst zusammenstellen. Diese Arbeit kann ihm niemand abnehmen. Doch darf der eben erschienene erste Band der neuen „De-Luxe-Edition“ ein Glücksfall genannt werden.

Aus dem Fundus der Labels Deutsche Grammophon und Decca wurde eine Auswahl getroffen und auf 20 CDs zu einem wirklich aufschlussreichen Hörabenteuer gemixt. Hier klingt die jüngere Geschichte des Orchesters in einem breiten Repertoire von der Wiener Klass...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü