Alle Beiträge von sinkothekar

Il combattimento

»Il combattimento di Tancredi e di Clorinda«

Claudio Monteverdi, aus dem Achten Madrigalbuch

Das Epos Das befreite Jerusalem von Torquato Tasso ist eine dichterische Reflexion der Ära der Kreuzzüge und setzt den Gräueln der christlichen Feldzüge gegen die islamischen Herren des »Heiligen Landes« die Ideale des Rittertums und der europäischen Kultur entgegen.Aus dem Epos wählte Monteverdi di...

für PREMIUM-ABONNENTEN

Upgrade unter MEIN ABONNEMENT/Subscriptions

Claudio Monteverdi

(1567 - 1643)

Weiß Gott, nicht nur, aber für die Nachwelt vor allem: Claudio Monteverdi war der erste Großmeister der Oper. 

Die gerade erst erfundene Gattung »Oper« erreichte ihre erste, unvermutete Hochblüte mit Claudio Monteverdis »Orpheus«-Vertonung im Jahre 1607. Der Ursprung der Oper lag in theatralisch nur angedeuteten Scharaden mittels derer sich Renaissancepoeten in der Florentiner Camerata des Grafen Bardi an der Wiedergewinnung antiker Theaterpraktiken versuchten. 

Das Projekt war natürlich zum Scheitern verurteilt, gebar aber mit seinem deklamatorischen Singsang ...

weiterlesen für  SINKOTHEK-ABONNENTEN

 

Il ritorno d‘Ulisse

Il ritorno d‘Ulisse in patria

»Die Rückkehr des Odysseus«, ein Spätwerk Claudio Monteverdis, gilt als besonders kompliziert einzustudieren, bedarf es doch behutsamer Eingriffe durch die Interpreten. Erhaltenes Quellenmaterial lässt nur ahnen, wie diese Oper anlässlich ihrer Uraufführung, 1641, geklungen haben könnte. Die wichtigste Quelle liegt in diesem Fall sogar in Österreich: 

Es gibt j...

für PREMIUM-ABONNENTEN

Upgrade unter MEIN ABONNEMENT/Subscriptions

Barock, Italien

Giulio Caccini

1551 - 1618

Einer der Ahnväter der Oper.Caccini kam um 1564 als Sänger an den herzoglichen Hof von Florenz. 1579 und 1589 war er einer der Komponisten, Sänger und Harfenisten der sogenannten Intermedien anläßlich der Hochzeitsfeierlichkeiten der Herrscherfamilie der Medici.Diese sogenannten Medici-Intermedien waren groß ausstaffierte musikalische Einlagen in szenischen Aufführungen im Theater der Uffizien. Sie gelten als frühe Formen des modernen, barocken Musiktheaters und damit wichtige Vorformen der Oper.

Die Intermedien  

Erstmals verbürgt ist ...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü

Barock, Italien

Emilio de' CAVALLIERI

1550 - 1602

Cavallieri war seit 1588 der »Generalinspektor« der Künste und Künstler (heute hieße das: Intendant) im Florenz Ferdinando de' Medicis.Mit seiner theatralischen Allegorie Rappresentatione di anima e di corpo ( nach einem Text von Agostino Manni schuf er ein Grenzwerk zwischen Oratorium und geistlichem Spektakel, das stilistisch den rezitativischen Stil der unmittelbar folgenden Versuche mit dem neuen Genres Oper vorwegnimmt.Dieses Hauptwerk des Komponisten wurde für die musikalische Welt durch eine bahnbrechende Einstudierung bei den Salzburger Festspie...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü