Sacre – zum Geburtsetag

Die Musikrevolution war eine szenische – Nijinsky bleibt!

In Paris versuchte man, der Originalchoreographie des »Sacre« durcheine Novität Paroli zu bieten. Das misslang gründlich.

Nijinsky war schuld – so zumindest liest es sich im Rückblick, den Igor Strawinsky selbst verfasste. Die rüde Choreographie des Tanzgenies mit den hüpfenden ,,Lolitas" hätte das Publikum vor den Kopf gestoßen, nicht seine Musik. Die war, so viel stimmt, schon anläßlich der ersten Konzertdarbietung, einige Monate nach dem berüchtigten Skandalabend in der Pariser Avenue Montaigne, ein rauschender Erfolg.

Bis ...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü