Ein neuer Faust

Große Töne, armselige Bilder

Staatsoper. Wien hat nach langem Warten wieder keine taugliche Inszenierung der Gounod-Oper, aber eine musikalische Sensation zu bieten.

Eine Art philharmonisches Konzert findet in der Wiener Staatsoper unter dem Titel "Faust" statt. Dass es sich bei der Vorstellung am vergangenen Samstag um eine Premiere handelte, war einzig der Qualität der musikalischen Leistungen zu entnehmen. Die allerdings waren von Weltklasse-Format. Wohl kaum ein anderes Orchester ist imstande, eine romantische Partitur so mit Leben zu erfüllen wie jenes der Wiener Staatsoper, we...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü