Ariadne auf Naxos

In den kleinsten Dingen wohnt der größte Zauber

Hugo von Hofmannsthals und Richard Strauss' Sorgenkind "Ariadne auf Naxos" wird 100 und gehört längst zu den Selbstverständlichkeiten im Repertoire.

Es war eine der wenigen Uraufführungen von historischer Bedeutung an der Wiener Staatsoper: Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal präsentierten 1916 „Ariadne auf Naxos“. Für Max Reinhardt hatten sich Dichter und Komponist vier Jahre zuvor etwas Besonderes ausgedacht: In einer Neueinrichtung von Molières „Bürger als Edelmann“ sollte das obligate Schlussballett durch eine kleine Oper ersetzt...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü