Zukerman und Mehta

Mozart wie einst im Mai

Im großen Festspielhaus spielten die Philharmoniker frisch und unverkrampft.

Pinchas Zukerman, die Wiener Philharmoniker und Zubin Mehta, ein Mozart-Konzert und Mahlers Fünfte. Das hat es Anfang der Siebzigerjahre schon einmal gegeben. Das Remake ruft tatsächlich Erinnerungen wach, auch bei jenen Musikfreunden, die damals vielleicht nicht dabei waren. Erinnerungen an eine frische, unverkrampfte Art, Mozart zu musizieren, die uns in der jüngeren Vergangenheit kräftig vergällt wurde.

Da Solist wie Dirigent nicht dafür bekannt sind, besonders hektisch oder fanati...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü