Schnittkes Faust

Erinnerungen an die Zeit nach der Zukunft

Das RSO und der Singverein stellten im Musikverein unter Wladimir Fedosejews Leitung Alfred Schnittkes 1983 bei den Festwochen uraufgeführte „Faust“-Kantate, „Seid nüchtern und wachet“, noch einmal zur Diskussion. Aus der Ouvertüre ist ein Denkmal der Postmoderne geworden.

Für manchen Wiener Musikfreund mag das ein Déjà-entendu-Erlebnis gewesen sein. Im Abschlusskonzert der Wiener Festwochen 1983 wurde das Auftragswerk „Seid nüchtern und wachet“, eine „Faust“-Kantate von Alfred Schnittke, uraufgeführt. Das war damals eine Großtat, denn es brach ...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü