Premiere: Onegin

"Eugen Onegin", verzwergt

Staatsoper. Tschaikowskys "lyrische Szenen", von einem fantasielosen Regieteam zur Petitesse reduziert, blieben unter Seiji Ozawas Leitung auch musikalisch unterbelichtet.

Von allen bejammernswerten Verzwergungen, die bedeutende Werke von sogenannten Regisseuren in j...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü