Die neue Zauberflöte

Staatsoper. Musikfreunde, die sich noch einen Funken Naivität bewahrt haben, werden mit der Neuinszenierung von Moshe Leiser und Patrice Caurier, die deftiges Vorstadttheater von anno 1791 mit modernem Leben füllt, ihre Freude haben.

Eine „Zauberflöte“ für Kinder und Kenner

Es wird Musikfreunde geben, denen diese Inszenierung allzu simpel scheint. Das Duo Leiser/Caurier verzichtet für Wien auf den Regietheater-Holzhammer: Die Szene bleibt mehrheitlich kahl, ein paar Vorhänge, ein verjüngtes Proszenium mit zwei Türen genügen, um die billige Vorstadtbühnenstimmung zu suggerieren, die ...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü