Carmen 2016

Die erfreuliche Leichtigkeit der Tragödie

„Carmen“,neu besetzt, rundet als spektakuläre Ensembleleistung den Dreisprung zum Saisonauftakt am Ring ab. Die grandiose Elena Maximova macht das Werk zum subtilen psychologischen Verwirrspiel.

Bizets „Carmen“ dient oft als Vehikel der Schaustellerei reisender Sänger, muß oft für hysterisch überzeichnete Selbstdarstellungstriebe von Primadonnen im tieferen Stimmfach herhalten. Von solchen Regungen ist Elena Maximova frei. Sie bietet eine Carmen der kunstvoll modellierten Zwischentöne. Serviert sie die Habanera noch als extrovertiertes, wenn auc...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü