Jonas Kaufmann

Kein deutscher Tenor hat es seit Fritz Wunderlich so weit gebracht: In Wien gibt sich der Künstler waghalsig.

In Alexander Pereiras Zürcher Amtszeit war Jonas Kaufmann noch einer von mehreren Tenören im Ensemble des Opernhauses. Damals wurden Opernfans auf die lyrischen Qualitäten eines Piotr Beczała ebenso aufmerksam wie auf Kaufmanns baritonal-männliche Stimme, die doch über sichere tenorale Höhen gebot.

Doch dem war eine lange Aufbauarbeit vorausgegangen. Ein Mathematikstudium brach der Münchner (Jahrgang 1969) zugunsten der Musik ab, nahm Stunden bei Größen wie Hans Hotter und James...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü