Eine Lanze für Schoeck

Wie man musikalische Raritäten anpreisen kann

Musikverein. Die Gesellschaft der Musikfreunde nützt ihre gar nicht mehr so ,,neuen Säle" konsequent, um schwieriges Repertoire und junge Künstler vorzustellen. Stars wie Adrian Eröd helfen dabei tatkräftig mit.

Da gehört schon eine gehörige Portion Engagement dazu: Ein weltbekannter Bariton, der sich für einen selten gespielten kammermusikalischen Liederzyklus eines noch seltener gespielten schweizerischen Komponisten einsetzt – und vor dessen kräfteraubender Realisierung noch eine halbe Stunde für einen Einführungsvortrag zur Verfügung ste...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü