Verdi, mehrsprachig

Verdi, weitherzig in allen Sprachen

Staatsoper. Auf Französisch gibt man zum letzten Mal auf längere Zeit den nach wie vor atemberaubenden ,,Don Carlos", auf Italienisch leidet ,,Rigoletto" auf mustergültige Art.

Das ist und bleibt eine der herausragenden Produktionen, die in Wien zu sehen und zu hören sind: Verdis ,,Don Carlos" in der längstmöglichen, für Paris komponierten Fassung, die der Meister selbst nie ungekürzt zu hören bekommen hat, in der Inszenierung Peter Konwitschnys unter der musikalischen Leitung von Bertrand de Billy. Eine Serie dieses Wurfs zeigt das Haus am Ring noch....

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü