Oleg Maisenberg

Bilderreiche Klangzaubereien

Ganz russisch war des Pianisten jüngstes Klavierprogramm, stürmte zuletzt aber noch Gipfel mit Debussy.

Oleg Maisenberg mit Tschaikowsky und Mussorgsky - Wiens Musikfreunde strömen in den großen Konzerthaussaal, wenn ein solches Programm avisiert ist. Der Pianist, dem das Leben mit Unfällen und Krankheiten so schwer zugesetzt hat, konnte selbst unüberwindbar scheinenden Karrierehindernissen trotzen und behauptet seinen singulären Rang: Nach wie vor ist er der unerreichte Klangmagier unter den Klaviervirtuosen. Was er an Farben und Schattierungen aus dem St...

zum Weiterlesen, bitte anmelden

ABONNEMENTS

Upgrading unter MEIN ABONNEMENT Subscriptions im Menü